Efest Purple IMR 18650 3000mAh 3,7V Li-Ionen - Flat-Top - max.35A - ungeschützt


Efest Purple IMR 18650 3000mAh 3,7V Li-Ionen - Flat-Top - max.35A - ungeschützt

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

8,79
Preis inkl. MwSt.,zzgl. Versand


Efest Akkus stehen für Qualität aus Fernost. Hier mit einer enormen Leistung und Kapazität 3000mAh. Bestens geeignet für Akkuträger im Sub-Ohm Bereich. (Akkuträger sollte auf jeden Fall eine Schutzelektronik haben). Bei Bestellung von zwei Akkus gibt es eine Akkubox Gratis dazu!

ACHTUNG, beim Kauf von zwei Akus gibt es eine Akkubox Gratis dazu!!

Efest IMR 18650 3000mAh 3,6V - 3,7V Li-Ionen Akku (Flat Top)

Eine von Efest entwickelte hochwertige Zelle aus der Purpur Baureihe
mit einem kurzfristigen Entladestrom von bis zu max. 35A und 3000mAh Kapazität
Bestens geeignet für E-Raucher im Sub-Ohm Bereich.

 

Eigenschaften:

Kapazität 3000mAh
Min. Kapazität. 2900mAh
Nennspannung 3,6 - 3,7V
Ladeschlussspannung 4,20V ±0,05
Entladeschlussspannung 2,5V
Max. Entladestrom (kurzzeitig ca. 60sec.) 35A
Entladestrom konstant 20A
Pluspol Flach (Flat Top)
Schutzschaltung (BMS) nein (ungeschützt)
Durchmesser 18,40mm ± 0,1
Höhe 67,15mm ± 0,2
Gewicht 53g ± 1
Ladeverfahren CC-CV
Testergebnisse lygteInfo
Hersteller Efest

 

Weitere Eigenschaften:
Lithium-Ionen Akkus sind thermisch stabil und unterliegen keinem Memory-Effekt.
Sie arbeiten auf der Basis von Lithium und zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte aus.

Hinweis: Lithium Zellen dürfen nur mit Schutzelektronik betrieben werden!

Sicherheitshinweis:
Bitte beachten Sie, dass Lithium Zellen nur durch fachkundige Personen verwendet werden dürfen.
Bei falscher Handhabung bzw. Kurzschluss kann dies zu Brandentwicklung oder Explosion führen.

 

Technische Details:

Ladestrom Normal 1750mA 3h
Betriebstemperatur Laden 0 - 45°C
Betriebstemperatur Entladen -20 - 60°C

 

Geliefert wird:

- 1 x Efest IMR 18650 Li-Ionen Akku mit 3,7 V und 3000mAh - ungeschützt - Flat Top

Hinweise: 

Für das Laden von Lithium Ionen Akkus bedarf es eines speziellen Ladegerät, das die Akkus nach einem speziellen Ladeverfahren lädt. (CCCV = constand current, constant voltage.) Die Akkus dürfen nicht über eine Spannung von 4,2 Volt geladen werden, da sonst die Gefahr von Brand und Explosion besteht. Vorteilhaft ist es, die Akkus nur bis ca. 4,1 Volt zu laden, da dies die Lebensdauer bzw. Zahl der Ladezyklen deutlich erhöht (ggf. bis zu einer Verdoppelung). Für das Laden dürfen nur Lithium Ionen Ladegeräte verwendet werden. Allerdings haben die billigen Ladegeräte mitunter den Nachteil, das sie nach Ende des Ladevorgangs nicht sicher abschalten, sondern die Akkus mit einem kleinen Ladestrom weiterladen, was gefährlich sein kann.

Ferner gehören Akkus und Batterien nicht in den Hausmüll! Bitte entsorgen Sie diese wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben in den kommunalen Sammelstellen oder in den dafür vorgesehenen [meist grünen] Behältnissen des Handels. 

 

Nutzungsempfehlungen zum Umgang mit Lithium-Ionen Zellen

 

•       Informieren Sie sich über die Herstellervorgaben ihres Verbrauchers betreffend Baugröße, Stromentnahme, empfohlener Zellchemie und bzgl. BMS Funktionen. Vom Einsatz in Eigenbauten und Verbrauchern ohne jede Schutzfunktion müssen wir gerade bei unge- schützen Akkus abraten.

 

•       Lassen Sie die Akkus nicht unbeaufsichtigt laden, verwenden Sie einen feuerfesten Untergrund und entnehmen die Zellen sofort nach dem Ladevorgang. Nutzen Sie ein hochwertiges IU-Ladeverfahren Ladegerät mit 4.2V Ladeschlußspannung (zutreffend bei AW Lithium Akkus) und maximal 1C Ladestrom

 

•       Viele Verbraucher benötigen einen Ruhestrom um sofort einsatzbereit zu sein. Prüfen Sie ihre Akkus daher von Zeit zu Zeit um eine Tiefentladung zu verhindern. Halten Sie die Spannung des Akku bei ca 60 Prozent Kapazität um die Lebensdauer zu erhöhen, eine Lagertemperatur von 15 Grad C wird empfohlen

 

•       Niemals kurzschließen - lebensgefährlich hoher Strom und Gefahr von Ausgasen sowie extreme Hitzeentwicklung mit dem 6 bis 10 fachen an elektrisch gespeicherter Energie möglich! Die Zellen dürfen nicht überhitzt oder Feuer ausgesetzt werden

 

•       Bei der Nutzung mehrerer Akkus in einem Verbraucher, diese immer zusammen nutzen und aufladen. Die Akkus entsprechend markieren, idealerweise mit Datum der ersten Betriebnahme. Nach der Nutzung und auch nach dem Aufladen empfiehlt es sich die Akkus für einige Minuten ruhen zu lassen

 

•       Transportieren Sie Akkus nie lose sondern nur in entsprechenden Schutzboxen. Sie wirken so einem Kurzschluss und mechanischer Belastung ihrer Akkus vor. Beschädigte Akkus, sowohl mechanisch als auch durch Tiefentladung / Überladung gehören entsorgt.

 

•       Durch unsachgemäße Nutzung kann es zum Ausgasen brennbarer und giftiger Stoffe kommen. Im Fall eines nicht aufhaltbaren elektrischen Durchgehen des Akku ist zudem mit starker Hitzeentwicklung, im Extremfall mit Bersten der Zelle und Ausschleudern von Gehäuseteilen zu rechnen.

 

•       Entsorgen Sie Akkus nur leer und mit abgeklebten Polen an dafür vorgesehenen Sammelstellen.

Diese Kategorie durchsuchen: Efest